Schweizer Vorstehhund Club der jagdliche Vollgebrauchshund

Rasse Portraits

Deutsch Drahthaar

FCI Standard Nr. 98/29.11.2000/D

Zwinger in der Schweiz DD Zwinger Toggenburger Nimrod DD Zinger vom Staederried DD Zwinger vom Hasenthal DD Zwinger von der Fischweid DD Zwinger von der Kreuzegg

Verwendung

Entsprechend seiner Zweckbestimmung als vielseitig einsetzbarer Jagdgebrauchshund muss er alle geforderten Anlagen besitzen und für alle Arbeiten im Feld, im Wald und im Wasser vor und nach dem Schuss brauchbar sein.

Geschichtlicher Abriss

Der Deutsch-Drahthaar ist ein rauhaariger Vorstehhund der nach züchterischen Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts (Griffon Korthals) auf der Grundlage der Ideen von „Hegewald“ (Sigismund Freiherr von Zedlitz und Neukirch) seit der vorletzten Jahrhundertwende mit dem ausdrücklich erklärten Ziel gezüchtet wurde, einen wesensfesten und leistungsfähigen, drahthaarigen deutschen Jagdgebrauchshund zu schaffen. Nach dem Prinzip „durch Leistung zum Typ“ und bei konsequenter Beachtung der züchterischen Freiheit ist aus dem besten Material der Rauhaarschläge (Pudelpointer, Griffon Korthals, Deutsch Stichelhaar) unter Zuführung von Deutsch Kurzhaar in relativ kurzer Zeit ein Jagdgebrauchshund entstanden, der sich durch praktische, wetterfeste Behaarung und Vielseitigkeit auf allen Gebieten der Jagdpraxis auszeichnet. Durch diese Eigenschaften ist der Deutsch Drahthaar in wenigen Jahrzehnten zum beliebten und bewährten grossen Jagdgebrauchshund in Deutschland und vielen Ländern der Welt geworden.

Allgemeines Erscheinungsbild

Vorstehhund von edler Erscheinung, mit harter, die Haut vollkommen schützender Behaarung, mit aufmerksamem und energischem Ausdruck. Seine Bewegungen sollen kraftvoll, raumgreifend, flüssig und harmonisch sein. Verhalten Charakter Fest, beherrscht, ausgeglichen, ohne Wildscheue, weder schussempfindlich, noch scheu oder aggresiv.

Haarkleid

Drahthaarig hart, anliegend und dicht, Deckhaar 2 bis 4 cm lang, dichte, wasserabweisende unterwolle. Die Umrisse des Körpers dürfen durch längeres Haarkleid nicht verdeckt werden. Es soll durch Härte und Dichte möglichst guten Schutz bieten gegen Witterungseinflüsse und Verletzungen. Die unteren Partien der Läufe sowie der untere Bereich von Brust und Bauch sollen kürzer, jedoch dicht, der Kopf und Behang kürzer und zugleich dichter, jedoch nicht weicher behaart sein. Betonte augenbrauen und ein kräftiger, nicht zu langer und möglichst harter Bart unterstreichen den energischen Gesichtsausdruck. Haarfarbe Braunschimmel mit und ohne Platten Schwarzschimmel mit und ohne Platten Braun, mit und ohne weissen Brustfleck Hellschimmel

Größe, Widerristhöhe

Rüden 61 – 68 cm Hündinnen 57 – 64 cm Umfassender Standard Beschrieb aus dem VDD, Verein Deutsch Drahthaar Als vor 100 Jahren die Vorkämpfer der Schaffung eines leistungsfähigen Jagdgebrauchshundes mit rauer Jacke die Erkenntnis gewonnen hatten, daß mit der in der damaligen Zeit ... Der Film zum DD    
downloads
Memberbereich Memberbereich
Benutzername:
Passwort:
Prüfungsmeldungen Wenn Sie mit Ihrem Hund in einem  anderen Verein eine Prüfung erfolg- reich bestanden haben, so melden Sie  uns doch das!

Prüfungsmeldungen

Wenn Sie als Mitglied des SVC mit Ihrem Hund in einem anderen Verein eine Prüfung erfolgreich bestanden haben, so melden Sie uns doch das. Herzlichen Dank! zum Formular

Newsletter

Mit der Eingabe Ihrer E-Mail Adresse erhalten Sie regelmässig News vom Schweizerischen Vorstehhund Club per E- Mail zugestellt. zum Formular
Top News ! neu! Apportierkurs

Rasse Portraits

Deutsch Drahthaar

FCI Standard Nr. 98/29.11.2000/D

Zwinger in der Schweiz DD Zwinger Toggenburger Nimrod DD Zinger vom Staederried DD Zwinger vom Hasenthal DD Zwinger von der Fischweid DD Zwinger von der Kreuzegg

Verwendung

Entsprechend seiner Zweckbestimmung als vielseitig einsetzbarer Jagdgebrauchshund muss er alle geforderten Anlagen besitzen und für alle Arbeiten im Feld, im Wald und im Wasser vor und nach dem Schuss brauchbar sein.

Geschichtlicher Abriss

Der Deutsch-Drahthaar ist ein rauhaariger Vorstehhund der nach züchterischen Anfängen Ende des 19. Jahrhunderts (Griffon Korthals) auf der Grundlage der Ideen von „Hegewald“ (Sigismund Freiherr von Zedlitz und Neukirch) seit der vorletzten Jahrhundertwende mit dem ausdrücklich erklärten Ziel gezüchtet wurde, einen wesensfesten und leistungsfähigen, drahthaarigen deutschen Jagdgebrauchshund zu schaffen. Nach dem Prinzip „durch Leistung zum Typ“ und bei konsequenter Beachtung der züchterischen Freiheit ist aus dem besten Material der Rauhaarschläge (Pudelpointer, Griffon Korthals, Deutsch Stichelhaar) unter Zuführung von Deutsch Kurzhaar in relativ kurzer Zeit ein Jagdgebrauchshund entstanden, der sich durch praktische, wetterfeste Behaarung und Vielseitigkeit auf allen Gebieten der Jagdpraxis auszeichnet. Durch diese Eigenschaften ist der Deutsch Drahthaar in wenigen Jahrzehnten zum beliebten und bewährten grossen Jagdgebrauchshund in Deutschland und vielen Ländern der Welt geworden.

Allgemeines Erscheinungsbild

Vorstehhund von edler Erscheinung, mit harter, die Haut vollkommen schützender Behaarung, mit aufmerksamem und energischem Ausdruck. Seine Bewegungen sollen kraftvoll, raumgreifend, flüssig und harmonisch sein. Verhalten Charakter Fest, beherrscht, ausgeglichen, ohne Wildscheue, weder schussempfindlich, noch scheu oder aggresiv.

Haarkleid

Drahthaarig hart, anliegend und dicht, Deckhaar 2 bis 4 cm lang, dichte, wasserabweisende unterwolle. Die Umrisse des Körpers dürfen durch längeres Haarkleid nicht verdeckt werden. Es soll durch Härte und Dichte möglichst guten Schutz bieten gegen Witterungseinflüsse und Verletzungen. Die unteren Partien der Läufe sowie der untere Bereich von Brust und Bauch sollen kürzer, jedoch dicht, der Kopf und Behang kürzer und zugleich dichter, jedoch nicht weicher behaart sein. Betonte augenbrauen und ein kräftiger, nicht zu langer und möglichst harter Bart unterstreichen den energischen Gesichtsausdruck. Haarfarbe Braunschimmel mit und ohne Platten Schwarzschimmel mit und ohne Platten Braun, mit und ohne weissen Brustfleck Hellschimmel

Größe, Widerristhöhe

Rüden 61 – 68 cm Hündinnen 57 – 64 cm Umfassender Standard Beschrieb aus dem VDD, Verein Deutsch Drahthaar Als vor 100 Jahren die Vorkämpfer der Schaffung eines leistungsfähigen Jagdgebrauchshundes mit rauer Jacke die Erkenntnis gewonnen hatten, daß mit der in der damaligen Zeit ... Der Film zum DD    
Schweizer Vorstehhund Club der jagdliche Vollgebrauchshund Top News !